Beuys Nacht

Beuys-Nacht in Ihrer Stadt – selbst organisiert auf Basis der FIU. Flyer Download. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf! Annette Wölfle koordiniert die Termine: annette.rappmann@t-online.de

Joseph Beuys – Künstler, Denker, Revolutionär

Das Werk eines der bedeutendsten Künstler der Avantgarde des 20. Jahrhunderts ist vieldimensional und – nach wie vor – provokant. Mitschnitte von Aktionen und Podiumsdiskussionen überraschen das zeitgenössische Publikum durch die Aktualität ihrer Aussagen. Rainer Rappmann war Weggefährte von Beuys und ist seit vielen Jahren passionierter Verleger seiner Literatur. Entlang einer Reihe von faszinierenden Bildern und Filmausschnitten aus dem Werk von Beuys erläutert er in seinen Vorträgen dessen biografische Entwicklung bis hin zum Erweiterten Kunstbegriff.

Kunst war für Beuys ein Heilmittel zur Überwindung der in Sackgassen geratenen Gebiete von Wirtschaft und Politik. Die Idee der Sozialen Skulptur entstand aus seinem intuitiven, ebenso wie anthropologischen Verständnis der Dinge. Rainer Rappmann bietet dem Publikum – auch spontan – die Möglichkeit, an unterschiedlichen Stellen in Beuys‘ Ideenkosmos einzutauchen: Was verbirgt sich hinter den Elementen Honig und Hase, Filz und Fett im Werk des Künstlers? Welche humanistischen und sozialphilosophischen Einflüsse prägten seinen Kapital- und Demokratiebegriff und: Welche seiner Ideen wurzeln in der Anthroposophie? Ausführliche Semi­narthemen sind Gespräche über die Urbilder: die Plastische Theorie, das Informationsmodell, das Evolutionsdiagramm und weitere.